Politik is(s)t scharf

.jpeg

Mit „Politik is(s)t scharf“ startet Thomas Fahse mit Chili sin Carne als Ideengeber und Initiator quasi eine Neuauflage des Nachbarschaftsfestes.

Hintergrund der Idee ist es, Nachbarn und Freunde zu einem lockeren Treffen einzuladen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Die SPD Geestland sucht den Dialog mit ihren Mitbürger!

Die Überschrift „Politik is(s)t …“ soll Interesse wecken und durch verschiedene Wortspielereien zeigen, dass Politik sich nicht ständig ernst nehmen muss, sondern auch ganz locker sein kann.

Essen und Trinken sind - nach dem Atmen - der kleinste gemeinsame Nenner aller Menschen. Das Kulinarische bietet als Thema einen Einstieg in vielfältige Gespräche.

Am Anfang dieser Reihe ist als besonderer Gast unser Mitglied des Landtages (MdL) Uwe Santjer dabei. Wie so oft ist auch dieser Anfang schwer. Eine nur kleine Zahl Menschen findet den Weg in den Carport von Thomas Fahse. Es sind noch Sommerferien und pünktlich vor Beginn der Veranstaltung beginnt es in Strömen zu regnen. Das allerdings steht den guten Gesprächen, die geführt wurden, nicht im Wege. Die Gestaltung der Gemeinschaft in unseren Dörfern, Nachdenkliches zum Zusammenhalt der Gesellschaft und natürlich das Essen: „Wer kocht wie sein Chili?“ waren Themen.

Schon in Kürze folgt die nächste Veranstaltung mit „Politik is(s)t Wild“. Es wird ein prima Wildgulasch geben!

.jpeg