Harry Wallis, ein Bürger, der sich für die Gemeinschaft einsetzt

Harry Wallis

Neue Hose für die Weltumrundung

In Geestland und Wurster Nordseeküste ist er bekannt wie ein bunter Hund: Harry Wallis ist für eine saubere Umwelt unterwegs. Mal zu Fuß, häufiger jedoch mit Fahrrad und Anhänger dreht er schon seit 2008 seine tägliche Runde, um achtlos fortgeworfenen Müll einzusammeln. Dabei legt er pro Woche im Schnitt 100 Kilometer zurück und sammelt pro Monat einen guten Zentner Müll ein. Wenn er sein Pensum beibehält, dann will er im August die 42.000 km schaffen - eine Weltumrundung auf kleinstem Raum sozusagen. Harry Wallis muss das nicht machen - er engagiert sich weil er als Langzeitarbeitsloser keine Lust auf Beschäftigungsmaßnahmen hat. Er möchte der Gesellschaft aber etwas zurückgeben. Dieses Engagement rief schon Funk und Fernsehen auf den Plan, und im letzten Jahr gab es dann sogar das “Goldene Rebhuhn” der Landesjägerschaft Niedersachsen als besondere Auszeichnung. Auch der SPD Ortsverein Geestland hatte schon seit langem beschlossen, dieses Engagement mit einer Spende zu unterstützen. Mit den Erlösen aus dem Kuchenverkauf beim jährlichen Pflanzenflohmarkt, der am 4.Juni 2016 im Lindenhof stattfand, konnte nun eine neue Arbeitshose für den Umweltschützer erworben werden. Überreicht wurde diese von Thomas Fahse und Kai Niemczyk vom SPD-Distrikt Langen.

 
Bildergalerie mit 3 Bildern