Pizzastand auf dem Seefest

Für das Seefest am 16.08. hatte der harte Kern des SPD-OV Geestland, Distrikt Bederkesa alles gut vorbereitet. Am Tag zuvor traf man sich zum Schnippeln von Paprika, Pilzen und Zwiebeln, um am nächsten Tag damit den Pizza-Teig zu garnieren. Kräftige Männer hatten den Pizza-Ofen bereit gemacht, und am Morgen des 16.08. traf man sich zum Aufbau des Pavillons. Alles war eigentlich gut vorbereitet. Was wir aber nicht beeinflussen konnten, war das Wetter. Es kam, wie es nicht kommen sollte: Es schüttete wie aus Kübeln, und der Pavillon-Aufbau geriet zur Wasserschlacht. Aber wir ließen uns nicht entmutigen. Sorgenvolle Blicke auf das Regenradar des Smartphones. Es sollte wohl auch sonnige Momente geben. Der Stimmung des Pizza-Teams bereitete das keinen Abbruch. Die war auch dann sonnig, wenn vom Pavillon das Wasser als Strom herunterlief. Das war sogar nützlich: Eimer drunter, und schon hatten wir Abwaschwasser.

Peer hatte den Ofen voll im Griff. Mit Buchenholz beheizt sollte er bald für die erste Pizza bereit ein. Kersten und Elena waren zu Teig-Ausrollmeisterinnen avanciert. Unsere Gedanken gingen auch häufig zu Gerold, der diese Aufgabe jahrein, jahraus übernommen hatte. Wir vermissen ihn sehr.

WIe geplant ist die erste Pizza um 11 Uhr fertig und landet gleich in der Tonne. Fehlproduktion! Aber es war die einzige, die diesen Weg nahm. Das geschulte Personal hatte fortan alles im Griff und fertigte die Pizzen so, wie sie von den Kunden gewünscht wurde.

Leider sorgte das schlechte Wetter nicht gerade für einen Besuchseransturm, doch wichtiger als der Umsatz war unsere Präsenz in der Seefest-Öffentlichkeit. Den Spaß und die Freude konnten uns die Regentropfen nicht verderben.

Bildergalerie mit 6 Bildern