Jubilarehrung 2015

Die feierliche Ehrung der langjährigen Mitglieder hat traditionell einen hohen Stellenwert in der SPD Geestland. Das gilt umso mehr, wenn die Partei selbst einen Grund zu feiern hat: 100 Jahre SPD in Langen.

Vor diesem Hintergrund begrüßte der Vorsitzende Gunnar Böltes die zahlreichen Gäste - und einen ganz besonders: mit dem Staatssekretär der niedersächsischen Staatskanzlei Dr. Jörg Mielke konnte die SPD Geestland einen hochkarätigen Laudator zur Ehrung ihrer Jubilare gewinnen.

Im Rahmen der Festrede ging Mielke ausführlich auf die hundertjährige Geschichte der SPD vor Ort ein.

K1600 Jubilardeier 2015

(Von links)
Ingrid Blasshofer, Gunnar Böltes, Dr. Jörg Mielke, Kornelia Wacker, Elena Reimann (Distrikt Bederkesa), Uwe Lorenz, Günther Lohmann, Thomas Fahse (Distrikt Langen)

Mit sichtbarem Stolz konnten Mielke und Böltes dann die Ehrennadeln der SPD anheften und die Urkunden überreichen an Kornelia Wacker für 25 Jahre, Ingrid Blasshofer für 40 Jahre sowie Günther Lohmann und Uwe Lorenz für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft.
Vor dem gemütlichen Teil bedankte sich Böltes nochmals bei den Jubilaren für ihre langjährige Mitgliedschaft. Er betonte, dass die politische Erfahrung, die sie in vielen Jahren sammeln durften, für die SPD in Geestland von unschätzbarem Wert ist. Abschließend bat er alle Festgäste, diese wertvolle Erfahrung weiterhin mit den jüngeren Parteimitgliedern zu teilen und sich auch zukünftig aktiv in die politische Arbeit vor Ort einzubringen. Bei deftigem Grünkohl, Anekdoten und aktuellen politischen Debatten ließen die Sozialdemokraten den Abend ausklingen.

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.