Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Geestland

Die Frauen in der SPD Geestland sind zwar in der Unterzahl, aber deswegen nicht minder aktiv. Am 18. Mai gab es ein erstes informatives Treffen für interessierte Frauen, bei dem es darum ging Ideen zu sammeln, wie wir Frauen in unserer Region besser in ihren Anliegen unterstützen können. Dabei reichen die Themen vom Kampf für Lohngerechtigkeit über Unterstützung von Alleinerziehenden und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (egal ob Kinderbetreuung oder Pflege) bis zur Organisation von Veranstaltungen wie z.B. den Frauenflohmarkt im Lindenhof.

Bereits auf dieser ersten Veranstaltung gab es heftige Diskussionen über den zu der Zeit bevorstehenden Beschluss des Bundesministeriums für Arbeit, Alleinerziehenden ALG II Empfängern die Bezüge zu kürzen für die Zeiten, in denen das Kind vom anderen Elternteil betreut wird. Es wurde daraufhin ein Schreiben an Bundesministerin Andrea Nahles, Bundesministerin Manuela Schwesig, ASF Bundesvorsitzende Elke Ferner und den SPD-Bundesvorstand verfasst, in dem die ASF Geestland einen sozial gerechten menschenwürdigen Umgang mit alleinerziehenden Familien und eine sinnvolle Regelung zum Wohle der Kinder forderte. Sicher waren wir nicht der einzige Verband der seinen Unmut kund tat - wir blieben jedenfalls nicht ungehört und haben sowohl vom Bundesarbeitsministerium als auch von Elke Ferner eine befriedigende Antwort zu dem Sachverhalt bekommen. Schließlich findet die geplante Neuregelung im aktuellen Gesetzgebungsverfahren keinen Eingang mehr.

Die Frauen der SPD Geestland freuen sich natürlich über weitere Mitfrauen und haben für Sorgen und Nöte ein offenes Ohr. Egal, ob direkt auf unseren Veranstaltungen oder per mail oder persönlich - sprechen Sie uns einfach an!

Hier erreichen Sie uns per EMail

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.